Corona-Update: Unterricht im Gesangsstudio in Linz wieder möglich!

Mit 18. Mai treten neue Coronavirus-Regeln in Kraft, die Lockerungen erlauben es, auch wieder Dienstleistungen anzubieten. Daher können wir ab Montag, 18. Mai wieder Gesangsunterricht in unserem Studio in Linz anbieten. Die nach wie vor vorgeschriebenen Sicherheitsvorkehrungen halten wir natürlich ein!

Beim Betreten des Bürogebäudes, in dem sich die TopVoice Gesangsschule befindet, besteht natürlich Maskenpflicht (wie bei allen Geschäften und Dienstleistungen). Ebenso auch in unserem Aufenthaltsraum.

Im Unterrichtsraum kannst du dann die Maske ablegen. Ein Gesangsunterricht mit Nasen-Mund-Maske wäre nicht möglich, weil der Vocalcoach ja den Kopf des Sängers sehen muss (um bei Bedarf darauf achten zu können, ob die Artikulationswerkzeuge (Unterkiefer, Lippen, Zunge) auch richtig eingesetzt werden). Du bist dann aber durch eine große Plexiglasscheibe von Gesangslehrerinnen getrennt, dabei wird durch die Größe der Konstruktion auch automatisch ein Sicherheitsabstand von 2m eingehalten.

Vocalcoach Michaela erklärt die Corona-Sicherheitsvorkehrungen in der TopVoice Gesangsschule

Unser Mikrofon und auch das Mikrofonstativ werden vor und nach jedem Schüler von uns desinfiziert. Außerdem stehen dir natürlich ein Handdesinfektionsmittel und Einwegtücher zur Verfügung.

Bisher war üblich, dass pro Kunde 20 Quadratmeter Fläche zur Verfügung stehen müssen. Das wurde vor kurzem geändert, jetzt sind 10 Quadratmeter pro Kunde vorgesehen. Bei Einzelunterricht werden bei uns beide Vorgaben problemlos erfüllt. Aus den genannten Gründen und Sicherheitsbestimmungen finden Gruppenunterricht und Gesangsworkshops bis auf weiteres nicht statt.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben